Medienwelten

7. Januar 2010

Microsoft gegen Apple

Filed under: Digital Life,Medien — heinzmoser @ 17:36
Tags: , , ,

Die CES in LasVegas hat heute ihre Tore geöffnet. Grund genug für die Zeitungen, darüber zu spekulierem, welche der angekündigten Geräte und Gadgets den Durchbruch schaffen werden: das neue Google-Telefon, 3-D-Blu-ray, verschiedenste  Ereader…

Was schon fast mythische Qualität hat, ist dabei der Kampf von Microsoft gegen Apple. Umberto Eco hatte dies vor über 10 Jahren mit der Auseinandersetzung zwischen der katholischen und der evangelischen Kirche verglichen. Heute greift der Tagesanzeiger dieses ewige Duell auf und schreibt in seiner Online-Ausgabe: „Nach Einschätzung der meisten Branchenexperten greift Microsoft mit dem Tablet Slate zu kurz. Der Platzhirsch ist und bleibt Apple.“

Worum geht denn der Kampf der Hirschgeweihe? Microsoft stellte einen Tablet-PC und fischt damit in den Gewässern von Apple, wo seit einiger Zeit schon Ähnliches angekündigt worden war. Doch ist die Schlacht dieser Giganten wirklich schon entschieden, bevor sie begonnen hat? In den Achtzigerjahren waren sich die Experten ebenso sicher: Der revolutionärere, einfachere und innovative Computer war der Mac. Doch im Massengeschäft ist es nicht immer die beste Lösung, welche den Markt dominiert, was Microsoft und Windows bewiesen haben. So scheint es mir etwas vorschnell,  das Fell des Bären zu verteilen, bevor nur ein erstes Gerät auf dem Markt ist.

Dasselbe gilt übrigens auch die Ereader, wo die Ankündigungen von neuen und revolutionären Geräten wie Pilze aus dem Boden spriessen. Doch welche dieser Geräte werden überhaupt auf den Markt kommen? Und wird das beste Gerät den Durchbruch schaffen – oder der Reader der marktmächtigsten Anbieter wie Amazon? Es wird ein spanendes Jahr, um das Rennen dieser Giganten zu verfolgen.

Advertisements

3 Kommentare »

  1. An sich ein brauchbarer Beitrag, nur kannst du im nächsten Post n wenig umfassender sein? Dies wäre wirklich genial 🙂

    Kommentar von Loni Kuller — 3. Februar 2011 @ 15:48 | Antwort

  2. Im Grunde genommen eine gute Geschichte, ich frag mich aber, ob das auch dauerhaft realistisch machbar sein wird!

    Kommentar von Pochi Willer — 3. Februar 2011 @ 19:06 | Antwort

  3. Tja, die Sachverhalte konnen manchmal wirklich simpel sein! Besten Dank fur die Erlauterungen 😉

    Kommentar von Locki Murstof — 4. Februar 2011 @ 23:36 | Antwort


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: