Medienwelten

22. Mai 2011

Planking-ein Medienhype „in the making“

Filed under: Digital Life,Medien,Medienwissenschaft — heinzmoser @ 12:56

Die Gratis-Zeitung 20 minuten titelte am 16. Mai 2001: „Planking“-Welle  erreicht die Schweiz. Hä, fragte ich mich, was ist denn das wieder? Noch nie gehört. Und dass es gerade eine Riesenwelle sein soll, die über die ganze Schweiz schwappt…

Der Artikel macht dann aber deutlich, dass es mit der „Welle“ noch nicht so weit her sein konnte. Nach einem Todesopfer, welches das Planking in Australien gefordert hatte, wurden die 20-minuten Journalisten einen Tag vorher aufmerksam. „Welle“ bedeutete aber erst einmal: „Jetzt ist in der Schweiz ein erstes Video aufgetaucht, in dem ein Kind neben einem Polizeiauto liegt.“ Und um das Trendige zu verstärken hiess es im Artikel gleich darauf, dass die Australier verrückt danach seien. Der Hype habe dort seinen Höhepunkt erreicht, als in Brisbane ein junger Mann von seinem Balkon stürzte.

Am 17. Mai heisst die Überschrift in 20 minuten dann schon: „Die ganze Schweiz liegt flach“. Schon einen Tag nach dem ersten Bericht in 20 minuten soll es in der Schweiz „gezündet“ haben: „‚Geplankt‘ wird in der Schule, am Arbeitsplatz oder im öffentlichen Raum.“ Bereits erhält 20 minuten erste Planking-Bilder zugeschickt.

Und damit es allen klar wird, was man erwartet, wir nochmals eine Gebrauchsanweisung nachgeschoben: „Jugendliche und Erwachsene sind auf den Trend aufgesprungen und lassen sich mit dem Gesicht nach unten, seitlich angelegten Armen und steifem Körper fotografieren.“

Natürlich wird die Story („der Wahnsinn geht weiter“)  in 20 minuten in den nächsten Tagen weiter gepflegt. So wird am 19. Mai getitelt: „Die spinnen, die Planker“. Besonders pikant ist dabei das Orakeln der Zeitung, ob es sich um Kunst-Performance oder Volksverblödung handle. Schliesslich ist die „Volksverblödung“, wenn es sich um eine solche handeln sollte, kräftig von 20 minuten angerührt worden. Schon erreichen die Redaktion von 20 minuten Online nach eigenem Bekunden „fast im Minutentakt“ neue Planking-Bilder.

Am 20. Mai sind die ersten „Chef-Planker“ eingetroffen – mit einem Bild des Chefredaktors von 20 minuten in einer entsprechenden Pose – und heute, am 22. Mai (eine Woche nach der Agenturmeldung aus Australien) vermeldet 20 minuten „den Planking Wahnsinn in Zahlen“ Das Fazit von 20 minuten: „In den vergangenen sieben Tagen haben sich weit über 1500 Leser und Leserinnen von 20 minuten Online ein Herz gefasst, sich als Brett gestreckt und ein Planking-Foto an die Redaktion geschickt.“ Und die Schweizer Facebook Fanseiten sollen bereits rund 350 Minuten haben.

Was vor allem beeindruckt, ist aus meiner Sicht die Tatsache, wie hier die Medien einen Trend aufzubauen versuchen, der von Beginn an als „riesige Welle“, „Wahnsinn“ etc. aufgemotzt wird – obwohl die Zahlen aus der „Zwischenbilanz“ von heute noch reichlich bescheiden wirken.

Trotzdem wird der „Hype“ weitergehen und zu einem breiteren Sommertrend dieses Jahres werden. Denn es ist ja eines der grossen Schweizer Medienhäuser, welches dahintersteht. Tages-Anzeiger und Tele 24 werden sicher dazu beitragen, dass die Welle weiter schwappt. Sie wird dann von weiteren Medien aufgegriffen, als Sommerhit des Jahres 2011 mit vielen Bildern verbraten – bis im Herbst dann auch diese Mode wieder in der Versenkung verschwindet.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar »

Es gibt noch keine Kommentare.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: