Medienwelten

22. Oktober 2011

JIM- und KIM-Studien – ein Auslaufmodell?

Filed under: Internet,Medien,Medienwissenschaft — heinzmoser @ 09:05

Wer medienpädagogisch einen Überblick über die Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen erhalten wollte, profitierte in den letzten Jahren von den regelmässig durchgeführten Studien des Medienpädagogischen Forschungsverbundes Südwest. Hier wird die Nutzung von Medien wie Fernsehen, Computer und Internet detailliert erforscht und in jährlichem Rhythmus  upgedated (http://www.mpfs.de/)

Doch leider wird es immer schwieriger, in Seminaren und Publikationen mit diesen Daten zu arbeiten. Denn früher war es zwar sinnvoll, Kategorien wie Radio, Fernsehen, Computer etc. in den Mittelpunkt zu stellen.  Was sagt aber im Zeitalter der Medienkonvergenz eine Kategorie wie Fernsehen noch aus? Jugendliche gucken Fernsehen auf dem Computer – und dies häufig  über YouTube, aber auch in der Form des  Streaming auf  Wilmaa oder Zattoo.  Oder sie rufen die Mediatheken von ZDF, ARD und anderen Sendern auf dem Internet ab. Und manche Kids nutzen bereits das Smartphone oder den iPad als ihr „Fernsehgerät“ Natürlich besteht eine Möglichkeit darin, die Nutzungsform „Fernsehen“ unter den Stichworten „Internet“oder „Handy“ genauer zu erheben. Doch die Analyse wird dann – gerade für Studierende – immer komplexer zu handhaben.

Was heisst es z.B. wenn davon gesprochen wird, dass das Leitmedium „Fernsehen“ immer mehr vom Leitmedium „Computer“ abgelöst wird? Vielleicht schauen ja die Jugendlichen einfach mehr Fernsehfilme auf dem Computer. Und was heisst „fernsehen“ überhaupt. Sind YouTube File einfach dann unter „Fernsehen“ abzubuchen, wenn sie ursprünglich für einen der Fernsehkanäle produziert wurden?

Wahrscheinblich wird die Nutzungsforschung umdenken müssen. Anstelle der Geräte, die benutzt werden, müssen stärker die Funktionen in den Mittelpunkt treten: Wie häufig und in welcher Form werden von Jugendlichen Filme und Serien geschaut oder Musik gehört? Mir scheint. dass sich die alte Form der Nutzungsstudien in der aktuellen Medienlandschaft überholt hat. Neue Ideen sind hier für ein aktuelles Forschungsprogramm gefragt.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar »

Es gibt noch keine Kommentare.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: